Share

Der Concentus Musicus

im Großen Saal der Stiftung Mozarteum

Ein Highlight gegen Ende der Konzertsaison der Stiftung Mozarteum ist das Sonderkonzert des Concentus Musicus am 30. Mai. „Kunst ist immer neu“ – das Credo des Orchestergründers Nikolaus Harnoncourts lässt auch nach seinem Tod nicht an ein Aufhören denken.
Den zugeworfenen Funken weiter zu entfachen, immer neu zu aktualisieren und auf weiterhin zu eröffnende Perspektiven zu entflammen, ist das Anliegen dieses Orchesters. Gemeinsam mit dem Geiger Erich Höbarth und Stefan Gottfried am Hammerklavier bringt es im Großen Saal Werke von Joseph Haydn zur Aufführung.
Die Saison schließt mit einem Konzert von Gabriel Le Magadure (Violine), Valentin Erben (Violoncello) und Shani Diluka (Klavier) und Trios von Johannes Brahms und Franz Schubert am 20. Juni im Wiener Saal.

 

Konzertbeginn jeweils 19.30 Uhr.

Karten (14,- bis 35,- Euro, erm. 10,- Euro)

Kartenbüro der Stiftung Mozarteum Salzburg,

Theatergasse 2, 5020 Salzburg,

tickets@mozarteum.at

T: 0662/ 873154, F: 0662/874454

30. Mai |Stiftung Mozarteum, Großer Saal

www.mozarteum.at