Share

Musiksommer zwischen Inn und Salzach

Start in die Konzertsaison 2018

Pünktlich zum Mai beginnt wieder die Konzertsaison des Musiksommers. 25 Konzerte stehen bis zum Oktober auf dem Programm. Den Auftakt gibt das Muttertagskonzert am 13. Mai mit den Münchner Philharmonikern und der Cellistin Maria Well im k1 in Traunreut. Maria Well ist die Tochter von Biermösl Blosn Mitglied Michael Well und der bayerische Shootingstar am Cello-Himmel.

Am 18. Mai gastiert das junge und vielfach gefeierte Goldmund Quartett in Schloss Grabenstätt mit Kammermusik von Mozart, Haydn und Brahms. Wie jedes Jahr begrüßt der Musiksommer das Festival der ARD-Preisträger am 25. Mai in Kloster Seeon. Das Publikum erlebt junge Spitzenmusiker in hochkarätigen Kammermusikformationen. Der Geiger und Spezialist für Barockmusik Christoph Mayer gibt am 8. Juni auf Schloss Hartmannsberg eines seiner begeisternden und unterhaltsamen Solokonzerte. Die Grassauer Blechbläser laden am 10. Juni nach Bergen zu einer musikalischen Reise durch den Chiemgau ein. Am gleichen Tag gibt der renommierte Orpheus Chor München ein Konzert in Haag i. OB mit Werken der berühmten Familie Bach.

Junge Talente stellen sich am 17. Juni im Kammermusiksaal des Sawallisch-Anwesens in Grassau vor. Das Grassauer Hornquartett und Grass Brass waren beide Bundespreisträger bei „Jugend musiziert“. Die Serenade im Kreuzgang am 23. Juni präsentiert das Ensemble Radauer mit „Mozart, Schubert und die Volksmusik“. Mit Mendelssohn Bartholdys Sinfonie Nr. 2 gibt der Chor der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus am 24. Juni in Mühldorf sein Konzert. Es wirken der Kammerchor VoxAurea, das Collegium Musicum St. Nikolaus und die gefeierte Sopranistin Eva Maria Schinwald mit. Den Abschluss für den Monat Juni macht am 29. das Trio rund um den Cellisten Wen-Sinn Yang in Kloster Raitenhaslach. Das Publikum erwartet ein perfektes und konzentriertes Musikerlebnis in der Aula maior, dem ehemaligen Steinernen Saal.

Fotocredit: Benedikt Schwarzer

Der bayerische Shootingstar am Cello: Am 13. Mai ist Maria Well im k1 in Traunreut live zu erleben, wenn die Münchner Symphoniker ihr Muttertagskonzert geben.

Fotocredit: Fotostudio B, Renate Forst

Zu einem moderierten und unterhaltsamen Abend für Solo-Violine lädt Christoph Mayer am 8. Juni auf Schloss Hartmannsberg bei Hemhof ein.

Fotocredit: Jonas Nefzger

Die Grassauer Musikschule hat den Ruf als „Blechbläser-Schmiede“. Warum, das kann man im Konzert am 17. Juni im Kammermusiksaal des Anwesen Sawallisch erleben: Das Grassauer Hornquartett und das Ensemble Grass Brass, beide Bundespreisträger bei „Jugend musiziert“, stellen sich mit Musik aus Barock, Klassik und Moderne vor.

Fotocredit: Nikolaj Lund

Von der Presse hoch gelobt: Das junge Goldmund Quartett spielt am 18. Mai in Schloss Grabenstätt.

Fotocredit: Irmgard Sinnesbichler

Sie sind Stammgäste im Musiksommer: Das Grassauer Blechbläser Ensemble. Am 10. Juni laden sie das Publikum zu einer musikalischen Reise durch den Chiemgau ein. Das Konzert findet in der Pfarrkirche St. Ägidius in Bergen im Chiemgau statt.

Fotocredit: Leonhard Hartinger

Das Ensemble Radauer gastiert am 23. Juni im Kreuzgang der Stiftskirche in Berchtesgaden. Mozart, Schubert und die Volksmusik stehen auf dem Programm.

Fotocredit: Eva Maria Schinwald

Mendelssohn Bartholdys große Sinfonie-Kantate „Lobgesang“ ist eine großes Werk für Solisten, Chor und Orchester. Unter der Leitung von Michael Bachmann musiziert der Chor der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus zusammen mit dem Kammerchor CoxAurea und dem Collegium Musicum St. Nikolas. Als Sopranistin ist Eva Maria Schinwald dabei. Das Konzert findet am 24. Juni in der Frauenkirche in Mühldorf am Inn statt.

Fotocredit: Daniel Delang

Der Belgier Wies de Boevé gilt heute als einer der erfolgreichsten jungen Kontrabassisten Europas. Er ist ARD Preisträger und wird am 25. Mai im Festsaal von Kloster Seeon beim großen Festival der ARD-Preisträger zu hören sein unter anderem mit Schuberts Forellenquintett.

Fotocredit: Peter Wied

Der renommierte und international bekannte Orpheus Chor München widmet sich mit seinem Projekt Bach der berühmten Musikerfamilie. Am 10. Juni kann man in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Haag i. OB einen reichen Schatz an Werken der Bachs erleben.

Fotocredit: WILDUNDLEISE

Perfektion und Spontaneität, Gelassenheit und Expression, die Freude an Altbekanntem und Unerhörtem – das ist der Impetus, der die drei Ausnahmemusiker in ihrem Zusammenspiel trägt. Ilona Then-Bergh, Wen-Sinn Yang und Michael Schäfer zeigen ihr Können am 29. Juni in der Aula maior in Kloster Raitenhaslach.

Mehr Infos unter www.musiksommer.info