Share

Anke Völk und Frank Maier

Diese Doppelausstellung mit Anke Völk und Frank Maier präsentiert ein Künstlerpaar (beide leben und arbeiten in Berlin) deren Arbeiten sich auf den ersten Blick höchst unterschiedlich zeigen.

Bei Anke Völk treffen wir auf irisierende Farben, die auf Papier, Leinwand oder Aluminium aufgebracht sind und an die schillernde Oberfläche von Insektenpanzern erinnern. Bei Frank Maier dagegen Farbfelder und pastose Formen, über die ein zartes Geflecht aus Linien gespannt ist.
Eigentlich, so scheint es, passen die Arbeiten nicht zusammen, aber schnell zeigen sich verblüffende Gemeinsamkeiten. Das Bild als Objekt und Körper, seine Rahmung und den Raum, den es besetzt, sind hier die Themen. Die Doppelausstellung zeigt, wie diese auf jeweils eigene Art bearbeitet, definiert und erweitert werden und zu welchen faszinierenden Ergebnissen das führt.

Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag, den 12. April. um 19 Uhr.

Öffnungszeiten: Di – Fr 12 – 17 Uhr sowie Sa, So 14 – 17 Uhr. Feiertags geschlossen!
Führungen für Schulklassen und Gruppen nach Absprache

13. 04. – 09. 05. 2018 |  Städtische Galerie Waldkraiburg im Haus der Kultur
www.galerie-waldkraiburg.de

Kunst nach Feierabend
Rundgang durch die Ausstellung Anke Völk und Frank Maier mit Elke Keiper
25. April | 18 Uhr

Anke Völkl 2017

In lockerer Atmosphäre gemeinsam Bilder betrachten, oder einfach über die Bilder miteinander ins Gespräch kommen.

Erleben Sie die faszinierenden Bilder von Anke Völk und Frank Maier. Entdecken Sie die jeweiligen Besonderheiten aber auch die Gemeinsamkeiten der Bilder untereinander, die sich erst auf den zweiten Blick erschließen.

Veranstalter: Städtische Galerie Waldkraiburg
Veranstaltungsort: Haus der Kultur, Galerie
Eintritt: frei

GARY STEPHAN
The future of reading
bis 11. März | zu den regulären Öffnungszeiten

They are and we can Gary Stephan, 1988

Gary Stephan (geb. 1942, lebt und arbeitet in New York) ist ein herausragender amerikanischer Maler, der seit den 1970er Jahren zu den international wichtigen Künstlern in New York zählt.
Seine Auseinandersetzung mit der Malerei bringt immer wieder neue Bilder hervor, die einerseits ein ungegenständliches Vokabular aus Farbe und Form nutzen, aber auch vermeintlich Wiedererkennbares vor undefinierten, sphärischen Räumen aufscheinen lassen. Die Ausstellung in der Städtischen Galerie Waldkraiburg wirft einen Blick auf das faszinierende Werk des Künstlers und gibt einen Überblick seiner Arbeiten von den späten 1970er Jahren bis heute.Ergänzt wird die Waldkraiburger Schau durch eine Auswahl seiner selten gezeigten Videos.
In Zusammenarbeit mit der Kienzle Art Foundation, Berlin.