Share

Geliebtes Kunsthandwerk

Emil Rimpler und die Nordböhmische Glastradition

© Glasmuseum Waldkraiburg

Verlängert bis 16. September 2018

Erlesene Gläser aus Nordböhmischer Tradition im Glasmuseum Waldkraiburg

Trotz strahlenden Sonnenscheins und entsprechender Temperaturen war die aktuelle Ausstellung des Waldkraiburger Glasmuseums über die Firma Emil Rimpler besonders gut besucht.
Daher freuen wir uns sehr, „Geschliffen, graviert, bemalt – Emil Rimpler und die Nordböhmische Glastradition“ verlängern zu können. Noch bis nach den Sommerferien sind die faszinierenden Gläser der berühmten Firma Rimpler zu sehen.
Zusammengestellt wurden die schönsten Stücke aus siebzig Jahren intensiver Produktion. Die Ausstellung beginnt mit den Anfängen der Firma in Morgentau in den 1930er Jahren bis in die späten 1990er Jahre. Sie belegt die Verbindung zur nordböhmischen Glastradition, der Emil Rimpler, neben aller Innovation, stets treu geblieben ist. Begleitet wird die Schau von bisher noch nie gezeigten Originalzeichnungen und Entwürfen aus der Hand von Emil Rimpler, sowie von Musterbüchern aus dem ehemaligen Firmenbesitz.

Der besondere Freizeit-Tipp
Besuchen Sie die gelungene Sonderausstellung zur Firma Rimpler-Glas und kombinieren sie dies´ mit einem Besuch im sehenswerten Waldkraiburger Glasmuseum. Sie finden beides im Haus der Kultur. Die Ausstellung ist noch bis zum 16. September zu sehen.

Öffnungszeiten:
Di – Fr von 12-17 Uhr sowie Sa/So von
14-17 Uhr. Der Eintritt ist frei!
www.museum-waldkraiburg.de

© Glasmuseum Waldkraiburg
© Glasmuseum Waldkraiburg