Share

„Anatevka“ beim OperettenSommer Kufstein 2018

Musicalklassiker von Jerry Bock

Foto © Operettensommer Kufstein

Vor über zehn Jahren erwachte der Operetten-Sommer auf der Festung Kufstein zum Leben. Seither ist er aus dem Tiroler Kulturkalender nicht mehr weg zu denken und lockt jährlich tausende Besucherinnen und Besucher nach Kufstein. Die weitgehend wetterfeste Überdachung der südlich vorgelagerten Josefsburg ermöglicht ein Open Air-Erlebnis der Sonderklasse.

In diesem Jahr steht vom 3. bis 18. August mit „Anatevka“ ein Klassiker unter den Musicals auf dem Spielplan des OperettenSommers und wird mit seinen 130 Mitwirkenden das Publikum mitreißen.
Unzählige Stars der Wiener Volksoper, Gerald Pichowetz, Monika Baumgartner, die Mutter des „Bergdoktors“ und Gabrielle Dossi, bekannt aus „Tatort“ und „Der Alte“, versprechen eine erfrischende Inszenierung, verzauberndes Talent und ein unvergleichliches Klangerlebnis in einer beeindruckenden Kulisse.

Inhalt:
Der jüdische Milchmann Tewje lebt mit seiner Familie im kleinen Städtlein Anatevka im zaristischen Russland. Es sind unruhige Zeiten: Das Zarenreich geht seinem Ende entgegen, die Revolution kündigt sich an, und antisemitische Attacken gehören zum traurigen Alltag. Doch der lebensfrohe Tewje will sich nicht unterkriegen lassen und plant die Hochzeiten seiner älteren Töchter. Die halten allerdings nichts von den ihnen zugewiesenen Männern, sondern haben eigene Pläne: Die eine liebt einen armen Schneider, die andere einen Studenten mit revolutionären Ideen, und die dritte einen Christen. Gerade als sich Tewje mit diesen

Ehen arrangiert hat, greifen politische Ereignisse in das Schicksal der Familie ein. Auf Befehl des Zaren müssen alle jüdischen Bewohner das Dorf Anatevka verlassen. Zurück bleibt der „Fiedler auf dem Dach“, das Symbol der Hoffnung in Bedrängnis und Armut.

Tickets, Infos zum Shuttlebus und mehr unter www.operettensommer.com.

13. – 18. August | Kufstein
www.operettensommer.com