Share

DER MEDICUS

EROBERT MÜNCHEN

© Spotlight Musicals

Das gefeierte Musical nach dem Weltbestseller von Noah Gordon gastiert im November am Deutschen Theater.

Acht Millionen Ausgaben des Bestsellers von Noah Gordon wurden alleine in Deutschland verkauft. In über 30 weiteren Ländern wurde der Roman ebenfalls zu einem riesigen Erfolg. Und nach der Verfilmung, die ebenfalls ein Millionenpublikum ins Kino und vor die Fernsehgeräte lockte, begeistert die wundervolle Geschichte nun seit der Uraufführung 2016 auch die Musicalfans. Von 8. bis 25. November ist es erstmals am Deutschen Theater München zu sehen.

Im Vorfeld der Inszenierung von Der Medicus – Das Musical reisten die Produzenten eigens nach Boston, um sich dort den Segen des Autors einzuholen. Autor und Komponist Dennis Martin erzählt: „Es war mir eine große Ehre und gleichsam eine spannende Aufgabe, diese epische Geschichte für die Bühne umsetzen zu dürfen. Die Story hat alles was ein gutes, dramatisches Musical braucht und der Stoff bot mir viele neue Möglichkeiten zur musikalischen Umsetzung.“ Seine Kompositionen, die neben großen Musical-Balladen auch irisch und orientalisch anmutende Musik enthalten, werden beim Gastspiel in München live von Musikern der Kölner Symphoniker präsentiert. Das musikalische Arrangement dafür stammt vom Londoner Star Arrangeur Michael Reed und wurde mit dem Deutschen Musical Theaterpreis ausgezeichnet.

© Spotlight Musicals
© Spotlight Musicals

Der Medicus – Das Musical erzählt die Geschichte des Engländers Rob Cole (Patrick Stanke), der im London des frühen Mittelalters von einem fahrenden Bader als Lehrling aufgenommen wird. Im Laufe der Jahre wächst in Rob immer mehr der Wunsch, die Geheimnisse der Medizin zu zu erlernen. In der abendländischen Welt ist das nicht möglich und so begibt er sich auf eine gefährliche Reise nach Persien, um dort bei Ibn Sina (Reinhard Brussmann), dem größten Medicus seiner Zeit, zu studieren. Weil ihm dies als Christ jedoch versagt ist, gibt sich Rob als Jude aus und riskiert dadurch sein Leben. Auf seiner Reise nach Persien begegnet Rob der Liebe seines Lebens, Mary (Barbara Obermeier). Er verlässt sie aber, um seinem Traum zu folgen. Erst in Isfahan kreuzen sich ihre Wege erneut und Rob findet über Mary schließlich auch den Weg zu sich selbst. Mit viel Liebe zum Detail und zu den wichtigsten Figuren aus Noah Gordons Roman haben die Musical-Produzenten eine ebenso anrührende wie mitreißende Adaption dieser Geschichte geschaffen.

8. – 25. November 2018 | Deutsches Theater München

www.deutsches-theater.de